Natalie O’Hara

Natalie O'Hara

Ihre Leidenschaft für die Schauspielerei entdeckt Natalie O’Hara schon im Alter von 7 Jahren bei einem Theaterbesuch in ihrer Heimatstadt Göttingen.

Die Folge sind Ballett-, Gesang- und Klavierunterricht, diverse „Jugend musiziert“-Preise und unzählige Schultheaterproduktionen. Nach dem Abitur absolviert sie eine dreijährige Musicalausbildung in Hamburg, nimmt Schauspielunterricht bei Dr. Horst Antlitz und Marianne Bernhardt und lässt sich von Geraldine Baron in Method Acting ausbilden.

Seit 1999 steht sie regelmässig vor der Kamera in Produktionen wie „Der Ermittler“, „Tatort“, „Rosamunde Pilcher“, „Großstadtrevier“, „Der Dicke“, „Traumschiff“, „SOKO Stuttgart“, „Die Toten von Salzburg“ und viele andere. Zwischen ihren Arbeiten für Film und Fernsehen spielt sie leidenschaftlich Theater, u.a. an den Hamburger Kammerspielen, an der Komödie im Bayerischen Hof München und am Alten Schauspielhaus Stuttgart, wo sie 2014 die Titelrolle in „Minna von Barnhelm“ und 2017 die „Emily“ in „Geächtet“ spielte.

Seit 2007 gehört Natalie als „Susanne Dreiseitl“ zum Hauptcast der ZDF-Serie „Der Bergdoktor“, die 2019 mit der goldenen Kamera ausgezeichnet wurde.