JEDERMANN 2019 in der Landeshauptstadt

Der JEDERMANN von Hugo von Hofmannsthal ist seit Jahrzehnten ein Publikumsmagnet in ganz Deutschland – und seit 2018 auch in Potsdam.

JEDERMANN berührt die Menschen und gerade in der heutigen, schnelllebigen Zeit findet der Zuschauer hier einen Moment, um sich auf die wesentlichen Dinge im Leben wieder zu besinnen. Zu Gast im Talk nach 9 waren Nicolai Tegler, stellvertretender künstlerischer Leiter und gleichzeitig auch Schauspieler, und Daniel Bandke, Videokünstler.

Weiterlesen…….

Eisprinzessin Tanja tanzt für Jedermann

Potsdam –

Auf Kufen war sie ein Star. Die einstige Eiskunstläuferin Tanja Szewczenko (41) holte in den 90er-Jahren deutsche Meistertitel und dritte Plätze bei Weltmeisterschaften. Jetzt wird die Eisprinzessin erstmals auf einer Bühne für jedermann tanzen – ohne Schlittschuhe. Szewczenko ist die neue Buhlschaft bei den diesjährigen Potsdamer „Jedermann“-Festspielen.

Seit Wochen wurde gerätselt, wer die weibliche Glanz- und Hauptrolle im berühmten Theater-Spektakel von Hugo von Hofmannsthal (1874-1929) übernehmen wird, das vom 17. bis 30. Oktober in der Potsdamer Nikolaikirche aufgeführt wird. Auf Plakaten wurde die Rolle der Buhlschaft noch als „nicht nominiert“ angekündigt. Jetzt ließ „Jedermann“-Produzent und Schauspieler Nicolai Tegeler (41) die Katze aus dem Sack: „Tanja Szewczenko hat als Buhlschaft zugesagt.“

Weiterlesen…

Foto: imago/Gartner

Jedermann-Festspiele zum zweiten Mal in Potsdam

Das zweite Jahr in Folge bringt die Volksbühne Michendorf die Jedermann-Festspiele nach Potsdam. Die Darsteller-Liste ist wieder hochkarätig besetzt. Doch es stehen auch neue Namen darauf, und auch die sind bekannt.

Im vergangenen Jahr war das Stück Jedermann von Hugo von Hofmannsthal in Potsdam ein voller Erfolg. Das will der Veranstalter, die Volksbühne Michendorf, im kommenden Herbst wiederholen. Im Jahr 1911 in Berlinuraufgeführt, handelt das Stück vom Sterben eines reichen Mannes, den niemand in sein Grab begleiten will, weder seine Freunde noch sein Geld.

Alte und neue berühmte Gesichter dabei

Auch für das diesjährige Potsdamer Jedermann-Festival stehen bekannte Darsteller auf der Bühne in der St. Nikolaikirche. Darunter Timothy Peach in der Hauptrolle des Jedermann. Peach ist vor allem bei TV-Zuschauern bekannt. Er spielte in hunderten Folgen der ARD-Serie „Rote Rosen“. Auch der ehemalige TV-Moderator Max Schautzer ist wieder dabei. Er spielt erneut die Rolle Gott und Glaube.

Neu im Ensemble ist Ralph Morgenstern. Er wird den Mammon mimen. Und Georgette Dee ist neu unter den Darstellern in der Potsdamer Jedermann-Produktion. Sie spielt den Tod. „Georgette Dee wir den Tod als sehr androgynes Wesen spielen“, sagt Produktionsleiter Nicolai Tegeler, der zudem den Guten Gesellen spielen wird. „Das wird sicher sehr spannend.“

Weiterlesen…..

Begeisternder Ruf vor das göttliche Gericht

Hofmannsthals „Jedermann“ feierte prominent besetzt Premiere in der Nikolaikirche. Es war der Auftakt für die Potsdamer Jedermann-Festspiele, die in der Landeshauptstadt zur Tradition werden sollen.

 

Potsdam. Hugo von Hofmannsthals Jedermann, das Spiel vom Sterben des reichen Mannes, erlebte seine Uraufführung 1911 im Zirkus Schumann in Berlin. Am Freitag feierte es im übervollen St. Nikolai eine Potsdamer Premiere. Mit düsteren Orgelklängen schwor Kantor Björn O. Wiede eine nahezu apokalyptische Endzeitstimmung herauf. Auch die wechselnden kreativen Lichtmalereien von Daniel Bandke gehörten zu den sinnlichen Highlights an diesem Abend. 

Weiterlesen…

Effektvolles Spektakel

Die prominent besetzte erste Jedermann-Inszenierung in Potsdam setzt auf schöne Oberflächen und lautstarke Effekte.

ASTRID PRIEBS-TRÖGER
Der „Jedermann“ von Hugo von Hoffmannsthal ist seit fast 100 Jahren in Wien – und bis 2014 auch in Berlin – ein Publikumsmagnet. Jetzt also auch in Potsdam. Am Freitagabend hatte das „Spiel vom Sterben des reichen Mannes“ in der Nikolaikirche Premiere – sie war restlos ausverkauft. Vor dem protestantischen Gotteshaus herrschte beinahe Volksfestatmosphäre, nicht nur beim 200 Meter entfernten Oktoberfest im Lustgarten, sondern auch direkt vor der Kirche wurden Getränke und Currywurst feilgeboten und Gitarrenmusik erklang.

Alkoholselig

Nach dem Acht-Uhr-Glockengeläut ging es dann in der ersten Szene der Aufführung kräftig weiter mit dem Feiern. Eine Gruppe alkoholseliger Damen und Herren im Frack oder Anzug tanzte zu unheilvoll dräuenden Orgelklängen auf den Altarstufen, ließen einen Joint kreisen, schließlich Geldscheine regnen und zuletzt orgiastische Gesten folgen. Unter dem in die Apsis projizierten Sternenhimmel fielen danach alle ermattet um.

 

Weiterlesen…..

JEDERMANN – erstmals in Potsdam

JEDERMANN – erstmals in Potsdam

Bei JEDERMANN von Hugo von Hofmannsthal denke ich zuerst an die Salzburger Festspiele und an zahlreiche Aufführungen im Berliner Dom.

Nun ist JEDERMANN in Potsdam angekommen, nicht in einem klassischen Theatersaal, sondern in dem wunderschönen Ambiente der St. Nikolaikirche. Das Stück wurde bereits 1911 uraufgeführt, aber auch über 100 Jahre später hat es nicht an Aktualität verloren und begeistert die Menschen mit seinen zentralen Themen rund um Glaube, Tod und den Sinn des Lebens.

Mein Fazit: JEDERMANN in der St. Nikolaikirche Potsdam ist berührend, unterhaltsam und fesselnd zugleich. Es lenkt den Blick auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben und fasziniert mit seinen Licht- und Videoinstallationen.

Weiterlesen auf blog.testmiss

Timothy Peach ist „Jedermann“

Meet & Greet vor Potsdams ersten Jedermann-Festspielen in der Nikolaikirche

Potsdam/Michendorf. Premiere am 28. September: Die Volksbühne Michendorf bringt Hugo von Hofmannsthals Klassiker „Jedermann“ in die Potsdamer Nikolaikirche. Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes wurde am 1. Dezember 1911 im Berliner Zirkus Schumann unter der Regie von Max Reinhardt uraufgeführt. Seit 1920 wird es jedes Jahr bei den von Reinhardt und Hofmannsthal begründeten Salzburger Festspielen aufgeführt. Viele Jahre war es auch in wechselnder Besetzung im Berliner Dom zu sehen.

Der wohlhabende Jedermann sieht sich unerwartet mit dem Tod konfrontiert, der ihn vor seinen Schöpfer führen will. Weder sein treuer Knecht noch seine Freunde noch sein Geld wollen ihn ins Grab begleiten. Erst der Auftritt seiner Werke und des Glaubens bringen ihn dazu, sich zum Christentum zu bekennen und als reuiger Bekehrter ins Grab zu steigen.

Gemeinsam für Potsdam

„Gemeinsam FÜR Potsdam“ heißt der Förderwettbewerb, den ProPotsdam und Stadtwerke Potsdam 2018 wieder zusammen ausschreiben.

Gemeinsam rufen sie gemeinnützige Vereine und Organisationen aus Potsdam auf, sich mit ihren Projekten für ein besseres Zusammenleben der Menschen in unserer Stadt an diesem Wettbewerb zu beteiligen.

Der Abstimmung  wurde am 30. Juni gestartet und endet am 16. September. Die Projekte, die die meisten Online-Stimmen auf sich vereinigen, werden mit einem Förderpreis belohnt.

Also stimmen Sie ab und unterstützen Sie uns!

Vielen Dank!

Hier gehts zur Abstimmung!

Jedermann in Potsdam

https://londonprestigemag.com/2018/04/22/nicolai-tegeler-joins-jedermann-festival-as-production-manager/

Nicolai Tegeler grew up in Berlin. He comes from an acting family, his mother is the actress Melitta Tegeler, his grandfather was the actor Ludwig F. Kerscher. At the age of 15, he joined an off-theater group. His first TV shoot was an episode lead role for the ARD in “Dr. Sommerfeld – News from the Bülowbogen”. After living in New York, he completed his acting training at the Fritz Kirchhoff School in Berlin from 2000 to 2003, which he finished with the stage. Since then, Nicolai Tegeler has appeared in numerous television, film and stage roles.

 

Weiterlesen……